.:Tokio-Hotel-Family:.
Tom schreibt was auf alloy.com

Es gibt einen neuen Eintrag auf alloy.com !! Diesmal von Tom:

We came to Canada last Thursday, and we are in Toronto right now. I’m sitting in my hotel room, thinking about being here and I have to say we love it. We’ve done two performances, one in Montreal on Saturday and one in Toronto on Sunday night. In between that, we did a lot interviews. We were really surprised when we got here -- we expected that no one would really know us. We saw ourselves selling tickets for our shows on the streets to have at least a couple of people show up, but both shows sold out!!! Our fans were waiting for us everywhere – screaming, cheering, talking in German, singing our songs, and, might I add, were very good looking! I saw a lot of beautiful girls in both cities, which made me very happy! Today, we went to the CN Tower, that was exciting -– it’s sooo high. Georg didn’t feel that well because he’s afraid of heights, but come to think of it, he’s usually afraid of something. Anyway, afterward we went to MuchMusic, where we were guests on a show. We taught the hosts some German words (that was really funny) and performed "Ready Set Go" live -- that was cool, too. Well, I have to go ‘cause I need to pack my stuff. We’re flying to L.A. tomorrow. You should see my room -– my clothes are everywhere, it will take me hours to pack. Well, talk to you soon -- take care! Tom

In Deutsch:

Am Donnerstag sind wir in Kanada angekommen und jetzt sind wir in Toronto. Jetzt sitze ich in meinem Hotel Zimmer und denke nach wie es hier so ist und ich muss sagen ich liebe es.Wir hatten jetzt 2 Auftritte einen Montreal am Samtag und eins in Toronto am Sonntag abend. Dazwischen haben wir viele Interviews gegeben. Wir sind wirklich überrascht hier zu sein, wir dachten keiner kennt uns wirklich. Wir haben selbst gesehn wie ihr die Karten auf der Straße verkauft habt und alle Shows waren ausverkauft! Unsere Fans warten auf uns überall sie schreien, tanzen, sprechen Deustch, singen unsere Lieder und was ich noch dazu sagen muss, sehen echt gut aus! ich habe ein beiden Städten wirklich hübsche Mädchen, was mich glücklich gemacht hat. Heute wareb wir beim CT Tower, es war wirklich aufregent, da er so hoch ist. Georg fühlte sich nich wohl, da er Höhenangst hat, aber man darüber nachdenken, dass Georg manchmal voll allem Angst hat. Also, danch sind wir zum MuchMusic gegangen, da waren wir als Gäste in einer Show. Wir brachetn denen was Deusch bei, was ziemlich witzig war und dann performten wir noch "Ready Set Go" live, dass war auch cool.. Ich muss jetzt gehen, meine Sachen packen.Wir fliegen morgen nach LA. Ihr sollet mein Zimmer sehn, hier fliegen überall meine Klamotten rum. Das wird mich Stunden kosten, alles einzupacken. Bis bald - passt auf euch auf! Tom

24.2.08 18:38


Tokio Hotel in New York

Tokio Hotel in Manhattan: Nach ausverkauften Shows in Montreal, Toronto und Los Angeles hat die Erfolgsband aus Magdeburg auch die New Yorker Teenies zu Begeisterungsschreien gebracht. Mit einem Zusatzkonzert im legendären Irving Plaza ging die erste kurze Nordamerika-Tour von Bill, Tom, Gustav und Georg am Dienstagabend (Ortszeit) zu Ende. Obwohl ihre Platte "Scream" auf Englisch erst im April in den USA erscheinen soll, konnten die Fans Hits wie den Titelsong und "Monsoon" ("Durch den Monsun" bereits auswendig.

Niemanden überrascht der Erfolg in den USA so sehr wie Tokio Hotel selbst. "Wir haben überhaupt keine Werbung hier gemacht, der Hype hat sich von alleine entwickelt", sagte David Jost, Produzent und Manager von Tokio Hotel, der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Amerika sei ja normalerweise besonders kritisch, wenn es um fremde Sprachen in der Musik gehe. "Aber die Nachfrage für das einzige Konzert in Los Angeles war so groß, dass die Karten auf Ebay für bis zu 800 Dollar (rund 540 Euro) versteigert wurden", so Jost. Auch Rapper Jay-Z und Nicole Scherzinger von den Pussycat Dolls standen in L.A. im Publikum. Zusammen mit den ersten Paparazzi. Für den Auftritt in New York hatte die Band erst eine kleinere Bühne gebucht, die sofort ausverkauft war.

"Für Tokio Hotel hat sie sich extra Deutsch beigebracht", sagte der Vater von Kimberly Waltman. Weil die Schülerin nicht über die Menge schauen konnte, hob er sie auf seine Schultern. "Ich liebe Tokio Hotel", sagt Kimberly ein bisschen schüchtern in gebrochenem Deutsch, bevor sie lauthals beim nächsten Lied mitsingt. Die Songs von Tokio Hotel hat sie im Internet entdeckt und spielt sie seitdem rauf und runter. Im Netz hat sich bereits eine ganz ordentliche Fan-Gemeinde gebildet. "Ich habe angefangen Deutsch zu lernen, nur um die Texte zu verstehen", schreibt ein frischgebackener TH-Fan.

"Wegen der Reaktionen von amerikanischen Fans auf die deutschen Texte haben wir unsere Setlist noch mal umgeworfen und uns dazu entschieden, dass wir auch hier ein paar Songs auf Deutsch spielen", ließ Frontman Bill ausrichten. In New York singt er "Totgeliebt" und bei der lauthals geforderten Zugabe auch noch mal "Durch den Monsun".

Die "New York Post" titelte bereits "New Kids on The Rock". Die "New York Times" schrieb anerkennend, Bill Kaulitz sehe aus als ob er seit seiner Geburt auf der Bühne stünde. "We'll be back" (wir kommen wieder), versprach Bill Kaulitz mit schönem deutschen Akzent am Ende der Show. Seine Fans jedenfalls können es kaum erwarten.

24.2.08 18:37